Frau Dr. Monika Sacher

 

Du hast eine Frage an Dr. Sacher? Einfach aufschreiben und in den „?“- Briefkasten im JUZE werfen; sie wird von Dr. Sacher beantwortet und in der Stunde besprochen.IMG_1851

Frau Dr.Monika Sacher

Eine legende geht in den Ruhestand!

Ich bin heute das 87.Mal im Jugendzentrum.

Aus verschiedenen persönlichen Gründen möchte ich nun meine Tätigkeit im JUZE beenden. Meine Nachfolgerin ist Melanie Kogler, sie ist Psychologin und arbeitet seit vielen Jahren mit Kindern, Jugendlichen und Familien. Ich freue mich, dass sie diese ehrenamtliche Tätigkeit gerne fortsetzt.

Für mich war diese Frage- und Gesprächsstunde mit Euch Jugendlichen immer eine interessante, oft herausfordernde, lustige und bereichernde Zeit.

Ich danke Euch von Herzen für Eure Offenheit, das Vertrauen und den Spaß den ich im JUZE erleben konnte.

Und Dir Sabine danke ich für diese gute Zeit miteinander!

Ich wünsche Euch alles Gute für die Zukunft!

Dr. Monika Sacher

 


 

In der Regel jeden ersten Freitag im Monat

von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im JUGENDZENTRUM!

IMG_1848


JUZE – Fragen und Thema im September 2016

  • Warum wollen Frauen immer Gleichberechtigung, werden aber dann immer bevorzugt?
  • Warum heißt es bei Schiffuntergängen immer „Frauen und Kinder zuerst!“ – Sind die Männer nur fürs Arbeiten und fürs Sterben da?
  • Welche Folgen hat Haschisch-Konsum?

Juze – Thema im März 2016

Unterschied Wünsche – Wille

Wünsche:

  • Hängen mit Gefühlen zusammen
  • Es geht oft um weit entfernte Dinge (Lotto-Gewinn, Weltfrieden,…)
  • Man hat irgendwie eher Zweifel an der Erreichbarkeit
  • Die Erfüllung ist von vielen Faktoren abhängig
  • Ich bleibe in einer unverbindlichen Haltung „es wäre schön, wenn..“

Wille:

  • Gefühl und Gewissen sagen „JA“ dazu
  • Der Verstand sagt „OK“ dazu
  • Es gibt ein klares Ziel
  • Es ist nahe beim Tun
  • Ohne mich geht nichts
  • Ich bin auf mich selbst verwiesen
  • Es ist verbindlich, „ ich will es tun!“

Juze Fragen und Themen im Jänner 2016

 Was ist zur Zeit „Scheiße“?

  • Körperliche Verletzungen
  • Mein Umgang mit Essen
  • Wenn man Scheiße baut und man richtig Ärger bekommt wegen einer kleinen Sache
  • Familiäre Probleme und Auseinandersetzungen mit Freunden
  • Mein Vater ist Alkoholiker
  • Mein Vater ist fast nie da, wenn ich ihn brauchen würde
  • Schlechte Noten in der Schule
  • Wenn die Eltern einen zur Polizei bringen

  Welche Ziele habe ich?

  • Erfolg im Leben
  • Große Eigentumswohnung
  • Berühmt oder bekannt sein
  • Familie, gute Frau, Freunde
  • Beförderung
  • Erfolg und Freude im Job
  • Viel Geld haben und eine eigene Familie
  • Geld, Geld, Geld
  • Erfolg und Karriere in einem Beruf, der Spaß macht
  • Vielleicht ein Fußballer sein oder ein Schauspieler
  • Vertrauen zu den Eltern und zu Freunden haben
  • Größere Selbständigkeit

Juze Fragen und Themen im Dezember  2015

Selbstmordgründe

 Wir fragen uns gemeinsam, was die Gründe sein können, warum ein junger Mensch nicht mehr leben möchte oder keinen Sinn mehr im Leben sehen kann –

  • Liebeskummer
  • Mobbing
  • Unzufriedenheit mit sich selbst
  • Enttäuscht vom Leben – man hat andere Vorstellungen, wie das Leben sein sollte
  • Große Schulden – mehr ausgeben als man hat
  • Man sieht keinen Sinn im Leben
  • Von der eigenen Familie hinausgeworfen werden – man sieht keinen Weg zurück
  • Depressionen
  • Man sieht nichts Positives im Leben

 Und wir suchen gemeinsam Möglichkeiten wie man da auch herauskommen und neue Perspektiven finden kann.

 

Fragen und Themen 2015

Juze Fragen und Themen im November 2015

ANGST:
– primäre Reaktionen auf Angst: Weglaufen, Verleugnen, Überspielen, Ohnmachtsgefühl, sich Zurückziehen,…
– etwas Wichtiges ist bedroht: Freiheit, was mir wichtig ist, Gesundheit und Leben, …
– Zuende-Denken, nicht in die Angstspirale einsteigen: was kann eigentlich wirklich passieren?- wer kann mir dabei helfen? –ich muss nicht mit allem allein fertig werden!
– Achtsames Leben als wichtigste Vorbeugung! Was kann ich
(schon heute ) tun für meine Freiheit, meine Freundschaften, meine Gesundheit, meine Lebensziele,…..
TALK-BOX:
– mit Hilfe von verschiedenen Themenkarten in einen guten Austausch kommen

Juze Fragen und Themen im Oktober 2015

 

Extra-Termin für 12-13Jährige

– Themenschwerpunkte:
– Veränderungen in der Pubertät bei Burschen
– Menstruation
– Fruchtbarkeit
– Geschlechtsverkehr
– Ejakulat/Samenerguss
– Vaginalkrampf
– und anderes….
– Fragenrunde
zum Äußern meiner Meinung und zum Kennenlernen der Meinung anderer

 

 

                       Juze Fragen und Themen im September 2015

 

  • Frage: Wie merkt man, ob man suizidgefährdet ist?

Wir haben über schwierige Phasen in der Zeit des Erwachsen-Werdens geredet und darüber, dass junge Menschen manchmal keinen Sinn in ihrem Leben sehen.

 

Was mir ganz wichtig ist: falls gerade Du in einer solchen schwierigen Phase bist und mit mir darüber reden möchtest, dann such dir einfach meine Telefonnummer aus dem Telefonbuch heraus und ruf mich an. Ich nehme mir gerne die nötige Zeit um mit dir zu reden.

 

  • Test: Haben Sie genug Selbstvertrauen? ( aus dem Buch: Das EQ-Testbuch)

 

  • Dein Denkmuster hat Einfluss auf dein Leben!

 

Bist du zuversichtlich und packst neue Gelegenheiten am Schopf?

 

Glaubst du von Vornherein, dass du eine neue Herausforderung ohnehin nicht bewältigen kannst, ohne es zu versuchen?

 

Was du denkst hat Einfluss auf dein Handeln und damit auf dein Leben!

 

  • Wie kann ich nicht-aggressiv auf Beleidigungen reagieren?

Es gibt viele Möglichkeiten sich bei Beleidigungen anders zu verhalten – einiges haben wir schon ausprobiert.

Wir werden sicher noch weiteres versuchen!

                       Juze Fragen und Themen im Juli 2015

 

  • Frage: Haben Sie schon einmal Drogen genommen?

2 Lebensgeschichten, die aufzeigen, dass Drogenkonsum zum Scheitern des Lebens führen kann.

 

  • Frage: Warum bekommt man in der Früh einen “Ständer“ (Erektion)

Wir sprechen über anatomische Gegebenheiten des Penis, geschlechtliche Entwicklung des Jungen, Sinn der Erektion, Störungen der Erektion, Ejakulatio praecox, Impotenzformen

 

  • Gruppenarbeit:
  1. Was ist typisch beim Wünschen
  2. Was ist typisch beim Willen
  • Zum Abschluss noch ein Gedicht:

 

Einen Weg gibt es

 Es gibt einen Weg, den keiner geht,

wenn Du ihn nicht gehst.

Wege entstehen, indem wir sie gehen.

 

Die vielen zugewachsenen, wartenden Wege –

von ungelebtem Leben überwuchert.

 

Es gibt einen Weg, den keiner geht,

wenn Du ihn nicht gehst:

 

es gibt Deinen Weg – ein Weg, der entsteht,

wenn Du ihn gehst.

 

 

                       Juze Fragen und Themen im Juni 2015

 

  • Frage: Was ist eine gute Frage?

Vorschlag:

-Wer bin ich? (Zeig ich mich eigentlich so, wie ich bin? – oder spiele ich oft jemand, weil ich glaube, dass ich dann besser auf andere wirke? Wer bin ich im Innersten?)

-Wer möchte ich sein? (In welchen Bereichen möchte ich mich weiterentwickeln? Welche guten Eigenschaften und Fähigkeiten sind wie Samen oder noch kleine Pflanzen in mir und sollen größer werden? Welche schlechten Eigenschaften würde ich gerne wieder loswerden?)

-Was bin ich bereit dafür zu tun?

Jeder hat ein Blatt mit Eigenschaften vor sich.

Welche Eigenschaften/Fähigkeiten habe ich jetzt?

Welche Eigenschaften/Fähigkeiten möchte ich in 10 Jahren haben?

 

 

  • Sprüche und was sie bedeuten könnte:
  • Wer nicht vergibt, denkt nicht voraus
  • Der Horizont ist nicht die Grenze
  • Verbringe nicht dein ganzes Leben bei der Beschwerdestelle
  • Schlag nicht die Zeit tot – mach lieber dem Aufschub ein Ende. Du kannst nicht rückwärts in die Zukunft gehen.
  • Sorge dafür, dass es jedem besser geht, nachdem er mit dir Zeit verbracht hat.
  • Worte sind wie Nitroglyzerin: Sie können Brücken in die Luft sprengen oder Herzen heilen
  • Wenn du die Blüte pflückst, wirst du auf die Frucht verzichten müssen                                        

 

                       Juze Fragen und Themen im Mai 2015

 

  • Frage: Warum stinkt N. aus seiner Hose?

Die körperlichen Veränderungen in der Pubertät und das oft noch unterentwickelte Verantwortungsgefühl für die eigene Körperhygiene sind ( immer wieder ) ein Thema über das es sich lohnt, ausgiebig zu sprechen.

 

  • „11er Fragen“

Was denk ich, was fühl ich – ich brings zum Ausdruck

( Es zipft mich an….ich finde es super…..zuhause muss ich immer….am liebsten mache ich….ich will einmal…….usw)

 

  • Zum besseren gegenseitigen Kennenlernen:

Fragenrunde: Gehst du gerne shoppen? – Bist du anders als die anderen? –Bist du erfolgreich in der Schule? –Hast du oft gute Einfälle?…..

 

  • Zum Abschluss noch ein Tipp für die Burschen:

Mach einen Tanzkurs! Ein Mann der Tanzen kann ist cool!

                       Juze Fragen und Themen im April 2015
  • Kennenlernspiel,

Finde jemanden, der/die ……( dich noch nicht kennt, dessen Vorname mit A beginnt, mit den Ohren wackeln kann, schon einmal in Afrika war,……) ->Ziel: Kontaktaufnahme

Grüne Fragen-Streifen,

  • jeder macht dazu Aussagen über sich persönlich
  • ->Ziel: ich zeige mich, so wie ich bin
  • Großes Thema: Drogen – wie gefährlich sind sie wirklich?
  • Google-Tip: sag-nein-zu-drogen.de

 

Juze Fragen und Themen im Februar 2015

 

  • Warum stinken manche jungen Menschen? Hygiene in der Pubertät
  • Informationen über Solidaritätsprojekt in Bolivien
  • Rollenspiel: Bewerbungsgespräch
  • Diskussion zum Thema: ist Schwulsein gut oder schlecht?
  • „Die Kopernikanische Wende“
  • Infos zu Entwicklungsstadien des Kindes in der Schwangerschaft – Gedanken zu Abtreibung

 

  • Vorschlag Fastenprojekt: Sparbüchse im Juze für Missbrauchspräventionsprojekt in Indien

 

Juze Fragen und Themen im Jänner 2015
  • Was bedeutet impotent sein?
  • Buchstaben-Aufmerksamkeitsspiel

 

  • Was ist deiner Meinung nach, unbedingt notwendig, um später einmal ein glückliches, gutes Leben führen zu können?

 

Kurzinfos zu den Biographien von

 

  •        Heather Whitestone ( taubstumme, amerikanische
  •        Schönheitskönigin)
  •        Lena Maria Klingvall ( ohne Arme geborene Frau)
  •        Nick Vujicic ( ohne Arme und ohne Beine geborener Mann)

 

 

 

 Fragen und Themen 2014

 

 

Juze Fragen und Themen im Dezember 2014

 

 

 

  • Zeittafel des Lebens: Wo steh ich jetzt? Wann will ich was erreicht haben?
  • Wieso bin ich männlich? Ab wann ist mein Geschlecht festgelegt?
  • Wie kann ich eine Beziehung beenden?

 

Weitere Themen:

  • Mich selber besser kennenlernen (Kartenspiel mit Fragen)
  • Sexualität soll eingebettet sein in eine positive Beziehung mit: Vertrauen, Ehrlichkeit, Wertschätzung, Liebe (-ich will, dass es dir gut geht und ich weiß, dass du willst, dass es mir gut geht )
  • Siamesische Zwillinge
Juze Fragen und Themen im Oktober 2014
  • Hälfte der Stunde mit Burschen, vorwiegend über 14 Jahre alt
  • Hälfte der Stunde mit Mädchen, circa 12 Jahre alt

 

  • Bekommen Mädchen auch Stimmbruch?
  • Wie weiß man, ob man schwul ist?
  • Was bedeutet Sexualität?
  • Wie sehen die Geschlechtsorgane eines Zwitters aus? Werden sie so geboren?
  • Kann man mehrere / weniger Hoden haben?

 

Weitere Themen:

  • Ist Geld wirklich alles? Wie wichtig ist Geld?
  • Weibliche Fruchtbarkeit


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s